Reiseführer Kirgistan - Mit Bischkek, Talas, Osch, Naryn, Issyk Kul, Tien Schan und Pamir

de Dagmar Schreiber
État : Neuf
19,55 €
TVA incluse - Livraison GRATUITE
Dagmar Schreiber Reiseführer Kirgistan - Mit Bischkek, Talas, Osch, Naryn, Issyk Kul, Tien Schan und Pamir
Dagmar Schreiber - Reiseführer Kirgistan - Mit Bischkek, Talas, Osch, Naryn, Issyk Kul, Tien Schan und Pamir
Dagmar Schreiber - Reiseführer Kirgistan - Mit Bischkek, Talas, Osch, Naryn, Issyk Kul, Tien Schan und Pamir

Ce produit vous plaît ? N'hésitez pas à le dire !

19,55 € dont de TVA
Plus que 1 exemplaire(s) disponible(s) Plus que 5 exemplaire(s) disponible(s)
Livraison : entre mardi 5 octobre 2021 et jeudi 7 octobre 2021
Vente et expédition: Dodax EU

Autres options d'achat

1 offre à 19,75 €

Vendu par Dodax

19,75 € dont de TVA
État : Neuf
Livraison gratuite
Livraison : entre mardi 5 octobre 2021 et jeudi 7 octobre 2021
Afficher autres options d'achat

La description

- Mit Tien Shan, Pamir, Issyk Kul, Song Kul, Khan Tengri, Pamir-Alai und Fergana-Becken
- Mit Bischkek, Karakol, Naryn, Talas, Dshalal Abad, Arslanbob, Osch, Uzgen und Tasch Rabat
- Umfangreiche Kapitel zu Geographie, Geschichte, Bevölkerung, Kunst und Kultur
- Ausführliche und aktuelle praktische Reisetipps zur Reisevorbereitung
- Mehr als 20 Stadtpläne und topographische Übersichtskarten sowie 250 Fotos

Eine Reise durch Kirgistan ist ein großartiges Abenteuer. Dieser aktuelle und umfassende Reiseführer entführt in lebendige Städte atemberaubende Gebirgslandschaften, in die Walnusswälder des Südens, die Steppen des Fergana-Beckens und zu einem der größten Gebirgsseen der Welt, dem Issyk Kul. Neben vielen Hinweisen zur Reisevorbereitung und -durchführung bietet dieses Buch umfassende Hintergrundinformationen über Geschichte, Natur und Kultur der Region. Die Autoren sind seit vielen Jahren als Reiseveranstalter und Reiseleiter in Kirgistan und den Nachbarländern unterwegs.

>>> Weitere Reiseführer zu Zentralasien und zum Himalaya finden Sie auf der Website des Trescher Verlags

Contributeurs

Écrivain:
Dagmar Schreiber
Stephan Flechtner

Détails du produit

Commentaire illustrations:
durchg. farb., zahlr. Fotos u. Ktn., Klappktn.
Extrait:
VORWORT

Heißt es nun Kirgistan oder Kirgisistan oder Kirgisien? Oder gar Kyrgyzstan, richtig aus der kirgisischen Sprache mit ihren kyrillischen Lettern übertragen? Egal, wie man es schreibt - das 'Land der Kirgisen' ist wunderschön und auf jeden Fall eine Reise wert, zumal seit 2012 auch die Voraussetzungen dafür gut sind: Kirgistan hat als erstes mittelasiatisches Land seine Visaregeln deutlich gelockert, und Bürger der Europäischen Union können sich als Touristen bis zu zwei Monate visafrei hier aufhalten. Lästiges Anmelden bei den Behörden vor Ort entfällt ebenfalls. Das bedeutet: Flug buchen und los!
Die Zahl der Reisenden in die mittelasiatische Gebirgsrepublik hat sich seitdem annähernd verdoppelt. Und es darf erwartet werden, dass sie weiter wächst. Denn alle, die jemals dort waren, bringen außer Filzsouvenirs auch phantastische Bilder mit: Von tiefblauen Hochgebirgsseen, eingerahmt von vergletscherten Bergketten, von Jurten, aus denen einladend der Rauch aufsteigt, und bunten Pferdeherden, die im Sommer scheinbar wild über die Hochgebirgsalmen stromern. Sie teilen ihre Erinnerungen an turmhoch mit Heu beladene Eselskarren, die schwankend durch lange Pappelallen rumpeln, und an Menschen, die im Abendlicht vor ihren Häusern stehen und schwatzen. Sie erzählen von Mutproben wie Stutenmilch-Verkostungen oder Flussquerungen hoch zu Ross, von sagenhaften motorisierten Fortbewegungsmitteln, die man hierzulande bestenfalls im Museum finden würde und die in kirgisischen Gebirgsschluchten wacker ihre Dienste tun. Und von einfachen Leuten, die neugierig-freundlich jeden Gast aufnehmen, sei es nun ein rucksackbehangener 'wilder' Camper, ein abgekämpfter Fahrradfahrer, ein Wildtulpen-Freak oder ein Badegast am 'kirgisischen Meer'.
Kirgistan ist der ideale Einstieg in die Entdeckung der postsowjetischen mittelasiatischen Länder, aber auch ein guter Startpunkt für eine Weiterreise über die Seidenstraße nach Kaschgar und in die Oasen der chinesischen Taklamakan-Wüste. Visafrei und verhältnismäßig preiswert, freundlich, klein und überschaubar, mit einer landesweit relativ guten Infrastruktur für Rucksacktouristen und passablen Hotels für anspruchsvollere Reisende an den wichtigsten Reisezielen Bischkek und Issyk Kul. Für Bergsteiger und Trekkingtouristen gibt es nach europäischen Richtlinien zertifizierte Guides, und eine Vielzahl von lokalen Reisebüros bieten interessante Touren an. Kirgistan ist das, was man heute 'authentisch' nennt - es bekennt sich zu seinen Traditionen und ist - nicht zuletzt wegen seiner Haushaltslage - weit weg von jener Modernisierung um jeden Preis, die in so vielen aufstrebenden Ländern den historischen und natürlichen Charme zerstört hat.
Und Kirgistan ist sicher. Obwohl das kleine, stolze und freiheitsliebende Volk im neuen Jahrtausend zwei autokratische und korrupte Präsidenten zur Abdankung gezwungen hat und es in diesem Zusammenhang Unruhen gab, ist das Land für Reisende nicht gefährlich. Und da die Kirgisen wissen, dass Tourismus auf ihrem landschaftlich einzigartigen, aber sonst nicht gerade mit Reichtümern gesegneten Flecken Erde eine wichtige Einkommensquelle ist, tun sie auch alles dafür, dass ihre Gäste sicher und gut aufgehoben sind.

>>> Weitere Reiseführer zu Zentralasien und zum Himalaya finden Sie auf www.trescher-verlag.de
Quatrième de couverture:
LEBENDES GEBIRGE
Geologie des Tien Schan > Seite 23
BUNTE VIELFALT
Völker und Nationalitäten > Seite 85
GELEBTE TRADITIONEN
Nomadentum und Jurten > Seite 96
SYMPATHISCHE METROPOLE
Bischkek > Seite 129
SCHLUCHTEN UND WASSERFÄLLE
Nationalpark Ala Artscha > Seite 159
ENDLOSE SANDSTRÄNDE VOR GLETSCHERKULISSE
Issyk Kul – die Perle des Tien Schan > Seite 187
DER HERR DER GEISTER
Khan Tengri und Inyltschek-Gletscher > Seite 215
USBEKISCHER EINFLUSS
Osch > Seite 291
IM ANGESICHT DES PAMIR
Alaj-Tal und Pamir-Highway > Seite 306

Im Westen immer noch wenig bekannt, bietet das mittelasiatische Land am Fuße der mächtigen Gipfel des Tien Schan seinen Besuchern vor allem eine unverfälschte, einzigartige Landschaft fernab von jedem Massentourismus und eine gastfreundliche Bevölkerung mit nomadischen Traditionen. Wegen der teilweise bescheidenen touristischen Infrastruktur gestaltet sich eine Reise durch Kirgistan immer noch als Abenteuer. Dieser Reiseführer entführt in atemberaubende Gebirgslandschaften, in die Walnusswälder des Südens, die Steppen des Fergana-Beckens und zu einem der größten Gebirgsseen der Welt, dem Issyk Kul. Neben aktuellen Reisetipps und vielen Hinweisen zur Reisevorbereitung bietet dieses Buch zudem umfassende Hintergrundinformationen über Geschichte, Natur und Kultur der Region.

>>> Weitere Reiseführer zu Zentralasien und zum Himalaya finden Sie auf www.trescher-verlag.de
Type de média:
Livre
Éditeur:
TRESCHER
Biographie:
DAGMAR SCHREIBER (Jg. 1962), hat in Leningrad und Moskau Philosophie studiert und ist seit 1994 als Soziologin, Reisejournalistin und -begleiterin in Zentralasien unterwegs. Im Rahmen der Arbeit am Reiseführer >Kasachstan< (Trescher Verlag) überquerte sie 2002 zum ersten Mal mit ihren beiden Kindern und einigen Freunden zu Fuß den nördlichen Tien Schan, um im Nachbarland Kirgistan Jurten-Urlaub am Issyk Kul zu machen. Tief beeindruckt von Land und Leuten, kam sie seither jährlich wieder, um die Gebirge um den großen See zu erwandern. Seit 2012 erkundet sie auch die anderen Teile des Landes, seit 2014 Tadschikistan, zwei weitere Reiseführer folgten. Ihre kleine Reiseberatung ist Menschen mit Reiseziel Zentralasien behilflich, Touren zusammenzustellen und zu organisieren: www.kasachstanreisen.de.

STEPHAN FLECHTNER (Jg. 1968) Studium der Wasserwirtschaft und Forstwissenschaft in Dresden. Russistikstudium, u. a. von 1994 bis 1996 an der Hydrometeorologischen Universität Leningrad, in den Fächern Russisch und Physische Geographie. Im Jahre 1994 verschlug es ihn zum ersten Mal nach Sibirien und Mittelasien. Land und Leute zogen ihn so in den Bann, dass er für mehr als ein Jahrzehnt seinen Lebensmittelpunkt nach Bischkek verlegte. Sein Hobby Ornithologie (seit 1985) führte ihn zu seiner Arbeit als Wildtier-Biologe beim >NABU Kirgistan<, wo er für vier Jahre (bis 2010) tätig war. Als Co-Autor war er an >Wirbeltiere Kyrgyzstans< beteiligt. Arbeitet in Kirgistan bei der gemeinnützigen Organisation >Institut für Ökologie< in den Bereichen Herpetologie, Ornithologie, Mammologie sowie Geobotanik. Dieses Buch widme ich meinen Eltern Georg und Maria sowie Camilla und Armin.
Besonderer Dank gilt folgenden Freunden, welche meinen Blick für die Fauna, Flora und Landschaft Kyrgyzstans und Mittelasiens schärften: Dr. Walentina Toropowa (?), Dr. Walerij Eremtschenko (?), Dr. Michael von Tschirnhaus, Dr. habil. G. Lazkow, Dipl.-Biol. Dmitrij Milko, Dipl.-Geogr. W. Petschkin und Dr. A. Kenderbaewa. Für die fachlichen Beiträge möchte ich mich bei Prof. St. Pfefferkorn, A. Ramisch, Dr. S. Iwanow, Dipl.-Hydrol. D. Murzabekowa und Dr. F. Eigenfeld bedanken. Besonderer Dank gilt den guten Seelen unserer Expeditionen: Sweta und Dshalik!
Verbunden bin ich unseren Fahrern Alymkul Karabajew und Almaz Dshamaldinow, die mit mir in den entlegensten Winkeln unterwegs waren.

Dagmar Schreiber (Jg. 1962), hat in Leningrad und Moskau Philosophie studiert und ist seit 1994 als Soziologin, Reisejournalistin und -begleiterin in Zentralasien unterwegs. Im Rahmen der Arbeit am Reiseführer >Kasachstan< (Trescher Verlag) überquerte sie 2002 zum ersten Mal mit ihren beiden Kindern und einigen Freunden zu Fuß den nördlichen Tien Schan, um im Nachbarland Kirgistan Jurten-Urlaub am Issyk Kul zu machen. Tief beeindruckt von Land und Leuten, kam sie seither jährlich wieder, um die Gebirge um den großen See zu erwandern. Seit 2012 erkundet sie auch die anderen Teile des Landes, seit 2014 Tadschikistan, zwei weitere Reiseführer folgten. Ihre kleine Reiseberatung ist Menschen mit Reiseziel Zentralasien behilflich, Touren zusammenzustellen und zu organisieren: kasachstanreisen (dot) de.

Besonderer Dank gilt folgenden Freunden, welche meinen Blick für die Fauna, Flora und Landschaft Kyrgyzstans und Mittelasiens schärften: Dr. Walentina Toropowa (?), Dr. Walerij Eremtschenko (?), Dr. Michael von Tschirnhaus, Dr. habil. G. Lazkow, Dipl.-Biol. Dmitrij Milko, Dipl.-Geogr. W. Petschkin und Dr. A. Kenderbaewa. Für die fachlichen Beiträge möchte ich mich bei Prof. St. Pfefferkorn, A. Ramisch, Dr. S. Iwanow, Dipl.-Hydrol. D. Murzabekowa und Dr. F. Eigenfeld bedanken. Besonderer Dank gilt den guten Seelen unserer Expeditionen: Sweta und Dshalik!

Verbunden bin ich unseren Fahrern Alymkul Karabajew und Almaz Dshamaldinow, die mit mir in den entlegensten Winkeln unterwegs waren.

Stephan Flechtner (Jg. 1968) Studium der Wasserwirtschaft und Forstwissenschaft in Dresden. Russistikstudium, u. a. von 1994 bis 1996 an der Hydrometeorologischen Universität Leningrad, in den Fächern Russisch und Physische Geographie. Im Jahre 1994 verschlug es ihn zum ersten Mal nach Sibirien und Mittelasien. Land und Leute zogen ihn so in den Bann, dass er für mehr als ein Jahrzehnt seinen Lebensmittelpunkt nach Bischkek verlegte. Sein Hobby Ornithologie (seit 1985) führte ihn zu seiner Arbeit als Wildtier-Biologe beim >NABU Kirgistan<, wo er für vier Jahre (bis 2010) tätig war. Als Co-Autor war er an >Wirbeltiere Kyrgyzstans< beteiligt. Arbeitet in Kirgistan bei der gemeinnützigen Organisation >Institut für Ökologie< in den Bereichen Herpetologie, Ornithologie, Mammologie sowie Geobotanik. Dieses Buch widme ich meinen Eltern Georg und Maria sowie Camilla und Armin.
Langues:
Allemand
Nombre de pages:
392

Données de base

Type d'produit:
Livre de poche
Date de publication:
29 avril 2019
Dimensions du colis:
0.189 x 0.121 x 0.023 m; 0.474 kg
GTIN:
09783897944831
DUIN:
DJMA0S6GIC6
19,55 €
Nous avons recours aux cookies sur notre site internet afin de rendre votre visite plus agréable et ergonomique. Nous vous invitons ainsi à cliquer sur "Accepter les cookies" ! De plus amples informations sont disponibles dans notreDéclaration de protection des données.