Die Patientenverfügung – über den Selbstbestimmungsdiskurs am Lebensende

de Sarah Peuten
État : Neuf
29,32 €
TVA incluse - Livraison GRATUITE
Sarah Peuten Die Patientenverfügung – über den Selbstbestimmungsdiskurs am Lebensende
Sarah Peuten - Die Patientenverfügung – über den Selbstbestimmungsdiskurs am Lebensende

Ce produit vous plaît ? N'hésitez pas à le dire !

29,32 € dont de TVA
Plus que 1 exemplaire(s) disponible(s) Plus que 2 exemplaire(s) disponible(s)
Livraison : entre mardi 7 juin 2022 et jeudi 9 juin 2022
Vente et expédition: Dodax

Autres options d'achat

1 offre à 29,41 €

Vendu par Dodax

29,41 € dont de TVA
État : Neuf
Livraison gratuite
Livraison : entre mardi 7 juin 2022 et jeudi 9 juin 2022
Afficher autres options d'achat

La description

Im Reden über die Patientenverfügung drücken sich Leitbilder des guten Sterbens aus. Die Selbstbestimmung – in weiten Teilen als Selbstverantwortung konzipiert – ist dabei zentraler Bezugspunkt. Sie kann als regulierende, normalisierende biopolitisch-gouvernementale Strategie gefasst werden, die das Sterben ordnet. Wahrheitskämpfe werden mit Intensität geführt und zeichnen sich durch permanente Ethisierungen aus.
Neben der Betrachtung des Gesetzwerdungsprozesses bis hin zur Verabschiedung des Dritten Gesetzes zur Änderung des Betreuungsrechts (Patientenverfügungsgesetz) werden Zeitungsartikel, Textbausteine und Vorlagen für das Erstellen von Patientenverfügungen und empirische Studien untersucht. Diskursive Aushandlungsprozesse werden nachgezeichnet und die Patientenverfügung als Materialisierung des Selbstbestimmungsdiskurses im Kontext zeitgenössischer Sterbegestaltung verortet.

Contributeurs

Écrivain:
Sarah Peuten

Détails du produit

Année du mémoire:
2017
Type de mémoire:
Thèse doctorale
Type de média:
Souple
Éditeur:
Waxmann
Biographie:

Dr. Sarah Peuten ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Soziologie (mit besonderer Berücksichtigung der Sozialkunde) an der Universität Augsburg. Sie hat an der Philipps-Universität Marburg Europäische Ethnologie / Kulturwissenschaften studiert. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Lebensende, Diskursforschung und (Selbst-)Optimierung.
Évaluation:
Fachkräfte in der Beratung bekommen einen umfassenden Einblick in den Selbstbestimmungsdiskurs zur Patientenverfügung. Die Autorin vermittelt vielfältige Informationen, um Leitbilder zum guten Sterben zu reflektieren und differenziert einen eigenen Standpunkt im aktuellen Diskurs zu entwickeln. Das Fachbuch von Sarah Peuten ist sehr empfehlenswert. – Alexandra Günther, auf: socialnet.
Langues:
Allemand
Édition:
1
Nombre de pages:
206

Données de base

Type d'produit:
Livre de poche
Date de publication:
1 janvier 2019
Dimensions du colis:
0.24 x 0.17 x 0.016 m; 0.36 kg
GTIN:
09783830938903
DUIN:
U1MHDI8026A
29,32 €
Nous avons recours aux cookies sur notre site internet afin de rendre votre visite plus agréable et ergonomique. Nous vous invitons ainsi à cliquer sur "Accepter les cookies" ! De plus amples informations sont disponibles dans notreDéclaration de protection des données.